Es werde Licht

Mein Lieblingsthema: Es werde Licht! Ja, glaub’ dran – es werde Licht!!! Nach unvorstellbar vielen Jahrtausenden der Dunkelheit dürfen wir JETZT miterleben, wie das Licht auf die Erde zurückkehrt!!! Die uns umgebende Dunkelheit wird durch Licht und Liebe transformiert, die Erde wird wieder in goldenem Licht erstrahlen und wir werden das Paradies auf Erden erleben. Je mehr Menschen daran glauben, umso schneller und friedvoller wird es gehen.

„Vom Homo sapiens zum Homo diligitis“ → Du brauchst nicht zu „googlen“, das ist meine eigene „Wortschöpfung“ und soll „DER LIEBENDE MENSCH“ bedeuten. Wenn die Menschheit erst einmal ihre Einheit mit ALLEN, mit ALLEM und mit GOTT erkannt hat, wird Liebe und Frieden in die Herzen aller einkehren.

Darauf freue ich mich und daran „arbeite“ ich. Jeden Tag.

Am 21.01.2019 gab es eine Mondfinsternis – zunächst mal „nichts Besonderes“, zumal an diesem Tag (zumindest in meiner Region) der Mond – oder besser: die Mondin?!? – von Wolken verdeckt war. Dieser Tag war doch „etwas Besonderes“, weil es „heller“ wurde! Wenn Du Dir die Meditation zur Aktivierung der Rückkehr des Lichts anschaust, kannst Du die Zusammenhänge erkennen. Vielleicht magst Du es als „abgedreht“ empfinden (dann ignoriere diesen Beitrag einfach) – oder vielleicht erinnert sich Deine Seele an längst vergangene Zeiten, die bald wieder Wirklichkeit sein werden …

Auch wenn die meisten von uns Engel, Natur- und Lichtwesen sowie viele andere Göttliche Helfer nicht mit ihren Augen wahrnehmen können, so sind sie trotzdem in unserer Nähe, um uns zu helfen, uns zu beschützen und uns in eine lichtvolle Zeit zu begleiten. Wenn Du’s (noch) nicht glauben kannst, lass diesen schönen Gedanken einfach mal wirken.

Mehr darüber findest Du unter „Energetiker Rolf Müller“ sowie in mehreren Bänden der „Lichtbotschaften von den Plejaden“ von Pavlina Klemm – eine Übung zur Reinigung Deines Lichtkörpers und Erinnerung an Deine Lebensaufgabe habe ich für Dich aufgeschrieben. Und wenn Du wissen möchtest, wie dies „in der Realität“ umgesetzt werden kann, möchte ich Dir das Buch „Artgerecht – 5 vor Paradies“ von Dr. Markus Strauß empfehlen: Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis verrät viele interessante Themenbereiche, was wir selbst zum Guten verändern können.

Im 2. Band „Lichtbotschaften von den Plejaden“ von Pavlina Klemm habe ich eine schöne Textstelle gefunden, mit Hilfe derer wir das Licht und die Liebe auf unserem Planeten Erde verbreiten können. Bist Du bereit? Falls ja, habe ich Dir hier eine kurze Erklärung und die Übung zur Verbreitung der Liebe und des Lichts aufgeschrieben.

Zum Thema „Es werde Licht“ gehört für mich auch, die Energie des Geldes aufzulösen. Dazu habe ich eine sehr hilfreiche Textstelle im 3. Band „Lichtbotschaften von den Plejaden“ von Pavlina Klemm gefunden, die ich hier sehr gerne wiedergeben möchte: die Transformation in positive Geldenergie – möge JEDER freudvoll und kreativ dem von Gott für ihn bestimmten Tagewerk nachgehen und möge es Wohlstand für ALLE geben.

Nachrichten zur augenblicklichen Situation mit ausführlicher Erklärung von Zusammenhängen und für die Heilung der Menschheit findest Du auf der von Pavlina Klemm gestalteten Webseite. Mögen Dir dies hilfreiche Worte sein!

In Barbara Rütting‘s Kochbuch “Essen wir uns gesund” fand ich vor einigen Jahren folgende Schluss-Anmerkung: “In der Bibel heißt es bei Jesaja: ‘… dann wird der Wolf bei dem Lamme wohnen und der Panther bei dem Böcklein liegen. Rind und Löwe gehen gemeinsam auf die Weide, Kuh und Bärin befreunden sich und lagern ihre Jungen zusammen. Der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind und der Säugling wird am Loch der Otter spielen …’ So wird es sein. Eines Tages.“
Dieser paradiesische Zustand ist in greifbare Nähe gerückt – freuen wir uns darauf!

Ich wünsche Dir eine LICHTvolle Zeit, alles Liebe und Gute und da, wo’s noch “Raum nach oben” hat (wo also noch nicht alles so ist, wie’s sein soll), sich dieser Raum wunderbar mit goldenem Licht erfüllen möge.

 

Alles was in der Ordnung Gottes steht, antwortet einander.

Die Sterne funkeln vom Licht des Mondes,

Und der Mond leuchtet vom Feuer der Sonne.

Jedes Ding dient einem Höheren

und nichts überschreitet sein Maß.

                                              (Hildegard von Bingen)